Geführte Besichtigungen

Jeden Monat werden zwei unterschiedliche Führungen angeboten.
Für Führungen zu anderen Terminen setzen Sie sich bitte mit der Klosterpforte in Verbindung.

Führung Dominikanerkirche & Mausoleum
durch die frühbarocke Andreaskirche und das kurfürstliche Mausoleum:
Jeden ersten Mittwoch im Monat 16.00 Uhr

Die ehemalige Hof- und Jesuitenkirche St. Andreas in der Düsseldorfer Altstadt zählt zu den bedeutendsten barocken Sakralbauten im Nordwesten Deutschlands. Sie wurde zwischen 1622 und 1629 nach dem Vorbild der Hofkirche in Neuburg an der Donau errichtet. Die reiche Stuckdekoration im Inneren stammt aus der Folgezeit.

Das an den Chorraum grenzende Mausoleum wurde 1716/17 von Simon Sarto geschaffen und diente dem Herrscherhaus Pfalz-Neuburg als Grablege. So wurde u. a. Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz (Jan Wellem) hier beigesetzt.

Die Teilnahme ist kostenfrei und dauert ca. 1 Stunde.

Führung durch die Schatzkammern
der ehemaligen Hofkirche:
Jeden dritten Mittwoch im Monat 16.00 Uhr

Zahlreiche Exponate, die früher in Tresoren verborgen blieben, sind als Frucht des „Jan Wellem-Jahres“ in zwei Schatzkammern auf den Emporen der Andreaskirche zu besichtigen.

Die Schatzkammer über den Fürstenlogen zeigt Exponate des Kirchenschatzes aus dem 17. und 18. Jahrhundert, u. a. eine Mondsichelmadonna, eine reich geschmückte Mantelschließe von Herzog Wolfgang Wilhelm und wertvolle barocke Messgewänder.
Über der Taufkapelle liegt die Kammer, in der aus dem 19. und 20. Jahrhundert u. a. reich geschmückte Paramente und eine große neogotische Monstranz zu sehen sind.
Alle diese Gegenstände sind bis heute auch in liturgischem Gebrauch.

Die Teilnahme ist kostenfrei und dauert ca. 1 Stunde.