Ökumenische Vesper in der Neanderkirche

Mi 14.03.18 19:00 Uhr

"Singen gegen das Leid": "O Haupt voll Blut und Wunden"

"Singen gegen das Leid"- so lautet das Thema der diesjährigen Ökumenischen Passionsvespern in der Altstadt. Die Passionslieder, die wir in unseren Gesangbüchern finden, sind immer auch Zeugen ihrer je eigene Entstehungszeit. Ihre Musik und ihre Texte verbanden das Leid Jesu mit dem Leid der Welt und bleiben so bis heite eine Stimme der Hoffnung inmitten von Katastrophen und Konflikten. In diesem Jahr widmen sich die Passionsvespern vier solcher Lieder.
Predigt: Pater Elias H. Füllenbach OP

Ort: Neanderkirche, Bolkerstr. 36